Ernani

                                             
| : Erhebet das Glas und trinkt den goldenen Wein,
den goldenen Wein. : |
So kann ja auf Erden noch Freude uns

werden beim Weine allein.
Nun spielet auf zum Tanze, zum fröhlichen

Tanz, zum Tanz, zum Tanz, zum Tanz,

zum fröhlichen Tanz
und schwenket froh die Liebste mit kräftigem

Arm beim hellen, hellen Sternenglanz.
Doch auf der Becher  winkt und trinkt,

und trinkt, und trinkt und trinket.
Doch auf der Becher winkt und trinkt,

doch auf nun und trinkt.
: | Erhebt das Glas trinkt goldenem Wein,

erhebt das Glas trinkt goldenen Wein.
So kann auf Erden Freude uns werden

beim Weine allein | : beim Weine allein.
So kann nur auf Erden uns Freude noch sein,

beim Wein allein!
So kann nur auf Erden uns Freude noch sein,

beim Wein allein kann Freude sein,

beim Wein allein kann Freude sein,

beim Wein allein!
Ernani, was zürnst du?
Warum verdüstert sich deiner Augen lichter Schein?
Nur Freunde umgeben dich mit ihrem Leben,

sieh hier winkt der Wein!
Nun spielet auf zum Tanze,

zum fröhlichen Tanz, zum Tanz,
zum Tanz, zum fröhlichen Tanz

und schwenket froh die Liebste mit kräftigem Arm
im hellen, hellen Sternenglanz.
Wohlauf der Becher  winkt und trinkt,

und trinkt, und trinkt und trinket.
Doch auf der Becher winkt und trinkt,

doch auf nun und trinkt.
: | Erhebt das Glas trinkt goldenem Wein,
erhebt das Glas trinkt goldenen Wein.
So kann auf Erden Freude uns werden beim Weine allein | :
beim Weine allein. Ja beim Wein!